Erste Spendenausschüttung der JULABO-Stiftung

Im September 2017 gründete Geschäftsführer Markus Juchheim die private Stiftung, die sich künftig jährlich für regionale, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen stark macht. Die erste Spendenausschüttung erfolgte am gestrigen Freitag in gemütlicher Atmosphäre im JULABO-Bistro. 40 Vereine und Einrichtungen hatten sich beworben und großartige Videos, Gedichte und Bastelarbeiten eingeschickt. Die Auswahl fiel auf 24 Projekte, an die nun die fantastische Spendensumme von 38.000 Euro ausgeschüttet werden konnte.

Markus Juchheim begrüßte die geladenen Gewinner und weitere Gäste wie Seelbachs Bürgermeister Thomas Schäfer, die Kuratoriumsmitglieder Mark Bitterwolf und Ralf Wurth und den JULABO Betriebsrat. In seiner Rede berichtete M. Juchheim von der Stiftungsgründung. Neben der wirtschaftlichen haben wir auch eine soziale Verantwortung, so M, Juchheim und er bedankte sich bei allen Anwesenden, die großartiges Ehrenamt leben. Eine Stiftung läuft nicht von alleine. Es wurde eine eigene Homepage erstellt und sehr viele Aufgaben mussten bis zur ersten Preisverleihung bewältigt werden und deshalb bedankte sich M. Juchheim ganz besonders bei dem Stiftungs-Organisations-Team, um Nicole Salhab, Ariane Paul-Gilg, Dorothea Oldak und Manuel Heimburger, die in den vergangenen Monaten neben ihrer eigentlichen Tätigkeit bei JULABO sehr viel Ideen und Arbeit in die Stiftung eingebracht haben.

Seine Rede beendete M. Juchheim mit einem Zitat von Herrmann Gmeiner: Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss.

Dann erfolgte die Preisverleihung. Dorothea Oldak stellte die einzelnen Projekte vor, Markus Juchheim überreichte die jeweiligen Schecks an die strahlenden Gewinner. Das Projekt „Abenteuerspielplatz Lahr-West“ vom Jugendwerk im Ortenaukreis sowie die Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Ortenau erhielten mit jeweils 5.000 Euro die Hauptpreise. Mit jeweils 2.500 Euro wurden das Lahrer Tierheim, die Seelbacher Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins, der Kindergarten Schutterflöhe und die Abteilung Zeltlager der freiwilligen Feuerwehr in Seelbach bedacht.
Jeweils 1000 Euro gingen an den Badminton-Club Seelbach, die Bauernhof AG des Geroldsecker Bildungszentrums, das Café Löffel in Lahr, das Freizeit und Familienbad in Reichenbach, die HSG Ortenau-Süd, die Jugendberufshilfe Ortenau, den Kindergarten Arche Noah in Lahr, den evangelischen Kindergarten in Friesenheim sowie die katholischen Kindergärten St. Angela (Dörlinbach) und St. Joseph (Schuttertal), den katholischen Kindergarten St. Katharina in Heiligenzell, den Musikverein Seelbach, die Nachbarschaftshilfe Seelbach, die rhythmische Sportgymnastik in Lahr, die Stadtkapelle aus Kenzingen, die Abteilung Rollstuhltennis des TC Lahr, den Seelbacher Tennis-Club und an den Verein der Freunde der Grundschule Schuttertal.
D. Oldak machte am Ende der Preisverleihung darauf aufmerksam, dass Fotos der Preisverleihung und mehr zu den einzelnen Gewinnern ab der kommenden Woche auf der JULABO- Facebook-Seite und natürlich hier auf der Homepage der Stiftung: www.julabo-stiftung.org zu finden sind. Die Gäste verweilten noch lange im JULABO Bistro und es wurden viele neue Kontakte geknüpft. So viele Vereine und Einrichtungen glücklich zu machen und helfen zu können, das ist einfach etwas ganz Besonderes, so waren sich am Ende einer sehr gelungenen Preisverleihung alle einig.