JULABO Stiftung unterstützt Kinder in Bénin / Afrika

Ende 2018 hatte sich der Verein „Chance für Benin“ bei der JULABO Stiftung beworben. Der Verein wurde 2009 auf Initiative von Birgitta und Heinz Bahner gegründet. Das Ehepaar war von 1994 bis 1996 als Entwicklungshelfer mit seinen Kindern in Bénin tätig. Ihr Ziel ist es, das Zentrum VINIDOGAN – eine Station für mangel- und fehlernährte Babies und Kleinkinder dabei zu unterstützen, Nahrungsmittel und Medikamente, sowie dringend benötigte Projektmittel zu beschaffen. Ein weiteres Ziel ist die Gründung einer Station zur Ernährungsberatung. Nun erreichten uns diese Fotos aus Westafrika. Von der Spende aus der JULABO Stiftung wurden neue Möbel angeschafft, ein Hühnerstall gebaut und Hühner gekauft. Mit der Aufzucht von Hühnern kann durch Eier und Fleisch ein Teil der Nahrung somit direkt vor Ort erzeugt werden. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit unserer Spende helfen konnten und wünschen dem Verein weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei ihrer wichtigen Arbeit.

Mehr über den Verein finden Sie unter:
http://www.chance-fuer-benin.de/deutsch/index.htm

Auch 2019 haben sich wieder zahlreiche Vereine um eine Spende bei der JULABO Stiftung beworben. Beim diesjährigen Stiftungsabend im Dezember werden 19.000 € an elf sehr engagierte Vereine ausgeschüttet. Wir freuen uns schon heute auf diesen besonderen Abend und werden anschließend alle Gewinner veröffentlichen.

JULABO Stiftung unterstützt den SV Dörlinbach

Von der letztjährigen Spendenausschüttung der JULABO Stiftung profitierte unter anderem auch der SV Dörlinbach. Im Rahmen des 49. Sportfests präsentierte Heiko Wangler, der Leiter Verwaltungsorganisation die neu angeschafften Shirts, die nicht nur im Verein, sondern auch in der Bevölkerung für Begeisterung sorgten. Wir wünschen dem sehr aktiven Fußballverein weiterhin viel Erfolg.

Bewerben Sie sich jetzt…

Wir beginnen den Spendenlauf 2019 mit einem kleinen Rückblick ins 1. Jahr der Stiftung:

2017 hat sich der Kindergarten St. Angela bei der Stiftung zum Thema Heiß&Kalt beworben und gehörte
zu den ersten Spendenempfängern der JULABO Stiftung. Das Team der KITA aus Dörlinbach startete mit
der Spende allerdings keine Shopping Tour, sondern ein Projekt.
Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Vorbereitungsklassen für Geflüchtete an der
Gewerblichen Schule Lahr sowie ihren engagierten Lehrkräften entwarfen sie kindgerechte Hochbeete.
Die Lehrkräfte Heiko Himmelbach, Heiko Wangler und Erik Ficht hatten mit ihren
Schülerinnen und Schülern in rund 30 Stunden die beiden praktischen Hochbeete nach den
Wünschen des Kindergartens gebaut. „Dank der beiden unterschiedlichen Höhen können
auch die ganz Kleinen mitgärtnern. Außerdem lassen sich die Beete leicht verschieben, da
sie große Rollen haben“, freut sich Kindergartenleiter Tobias Horn über die gelungenen
Hochbeete.

Für das Team der JULABO Stiftung, das bei der Übergabe der Hochbeete dabei war, stellt
dieser Rückblick auf vergangene Spendenaktionen die Vorfreude auf den kommenden
Bewerbungslauf dar.
Vereine, Institutionen und soziale Einrichtungen können sich ab dem 01.06.2019 bewerben.
Einsendeschluss ist der 30.09.2019.

Bewerbungsformular

Feedback eines Spendenempfängers: Vielen Dank für die neuen Trikots

Wir freuen uns immer sehr, wenn uns mitgeteilt wird, wofür die Spende der JULABO Stiftung verwendet wird. Ganz besonders freuen wir uns wenn wir so viele glückliche Gesichter sehen. Herzlichen Dank Herr Biegert für Ihre E-Mail

Sehr geehrter Herr Juchheim,
liebes Stiftungs-Team,

im Namen des SV Wagenstadt e.V. möchte ich nochmals vielen DANK sagen für die großzügige Spende.
Wie man auf den Bildern sehen kann, wurde das Geld in neue Trikots für unsere G- und F-Jugend investiert.
Die Kleinsten in unseren Reihen haben sich riesig gefreut.
Letzten Freitag wurde bereits ein erstes Turnier im neuen Outfit erfolgreich bestritten.

Schöne Grüße und weiter so mit dem Engagement 😉

Jakob Biegert

JULABO Stiftung unterstützt das Bündnis „Aktion Deutschland hilft“

1000€ Spende für die Katastrophenopfer des Zyklon Idai 

Die JULABO Stiftung hat 1000€ an das Bündnis „Aktion Deutschland hilft“ gespendet. Die Geldspende unterstützt die Katastrophenopfer des Zyklon Idai in Südostafrika. Am 15. März 2019 wurden Mosambik, Malawi und Simbabwe vom tropischen Wirbelsturm Idai schwer erschüttert und massivgetroffen. Auch Tage nachdem der tropische Wirbelsturm das Land verwüstete, herrschen chaotische Verhältnisse im Katastrophengebiet. Die JULABO Stiftung spendet für das Bündnis „Aktion Deutschland hilft“ bereits zum zweiten Mal. „Wir haben dieses Projekt bewusst gewählt, da unserer Stiftung die Hilfe für humanitäre Notlagen ganzbesonders wichtig ist“, betont Stiftungsgründer Markus Juchheim. Mit der Spende unterstützt die JULABO Stiftung die dringend benötigten Hilfsmaßnahmen im afrikanischen Krisengebiet undunterstreicht damit ihre soziale Verantwortung – auch jenseits regionaler Grenzen.„Aktion Deutschland hilft“ ist ein 2001 gegründetes Bündnis von renommierten deutschen Hilfsorganisationen, die weltweit in Katastrophengebieten aktiv sind. Das Netzwerk der Nothilfe-Experten bietet das gesamte Spektrum der humanitären Hilfe vor Ort, um so mit vereinten Kräften direkter, schneller und effektiver zu helfen.

JULABO Stiftung gibt die Spendenempfänger 2018 bekannt

17 regionale Projekte ausgezeichnet

Insgesamt 18.000 Euro konnte die JULABO Stiftung zum Ende des Jahres an
ausgewählte Bewerber der Stiftungsaktion ausschütten. Nach dem Gründungsjahr
2017 waren bereits zum zweiten Mal erfolgreich Spendensummen aus Spenden der
JULABO GmbH, deren Niederlassungen, Kunden und Geschäftspartner sowie auch
zahlreicher Privatpersonen gesammelt worden.

2018-12-06_JULABO Stiftung_Gewinner 2018